contradictio.de

Kritik an Ideologien, Aufklärung über populäre Irrtümer, Kommentare zum Zeitgeschehen

Kein Kommentar: Promi-Ökonom Jeffrey Sachs erklärt den Krieg: Das müsste doch nicht sein!

Von • Sep 8th, 2022 • Kategorie: GSP-Radio

Kein Kommentar: Promi-Ökonom Jeffrey Sachs erklärt den Krieg: Das müsste doch nicht sein!

 

Mit dem Krieg befasst sich auch der heutige Beitrag, wie immer die Mitschrift auf cba.fro.at, Podcast „Kein Kommentar“. Wie der Zufall so spielt, ist am Sonntag, 4. September, im KURIER ein Interview mit dem amerikanischen Promi-Ökonomen Jeffrey Sachs erschienen. Einige KURIER-Leser haben ihre Überraschung gepostet, so etwas dort überhaupt lesen zu können, verständlicherweise – angesichts der nicht zuletzt im KURIER üblichen Hetze und der Anti-Putin-Hasspredigten. Die Kernaussage:

 

„Der prominente US-Ökonom Jeffrey Sachs sieht die Verantwortung für den Krieg in der Ukraine auch beim Westen und bei den USA. Die hätten Russland viel zu lange an den Rand gedrängt.“ Der Ökonom ist sogar der Meinung, die „USA hätten die NATO auf Eis legen sollen“. Der „Berater des russischen Präsidenten Boris Jelzin und der Regierung in Polen prägte … die Umgestaltung des ehemaligen Ostblocks maßgeblich mit. Heute sieht der Wissenschafter von der New Yorker Columbia-Universität die Rolle der USA und des Westens in Osteuropa kritisch. Der KURIER sprach mit ihm am Rande des Forum Alpbach über den Krieg in der Ukraine und die Mitverantwortung der USA.“

 

Mit einigen Teilen des Interviews will ich mich nun kommentierend befassen. (…)

Tja, und wenn es den USA darum geht, genau diese „eigenen Konzepte“ gewaltsam geltend zu machen?! – Wie dem auch sei, die Unterstellung, Diplomatie sei dasselbe wie Nachgiebigkeit, die ist ohnehin einfach blöd – „reden“ ist doch kein Gegensatz zum Kriegführen, sondern das Vorspiel.

Zum anderen ist bezeichnend, wie da Hitler vorkommt: Den „musste“ „man“ seinerzeit bekanntlich stoppen, weil er sonst nie aufgehört hätte, oder so ähnlich … Und das, nachdem Sachs vorher die Leistungen der USA aufgezählt hat: Vietnam, Kambodscha, Afghanistan, Irak; zu ergänzen wären etwa Serbien, Libyen und die Aktionen „from behind“ in Syrien und andere Regimewechsel wie Chile etc.

Wie wäre es mit: „Man“ oder „wir“ müssen endlich die USA stoppen, weil die hören sonst nie auf!

Die hören übrigens tatsächlich nie auf! Warum, das wird sich vielleicht klären am Mittwoch, den 21. 9. 2022:

 

https://gegenpositionen.at/

Der Ukraine-Krieg: Seine drei Macher und ihre Gründe Mittwoch, 21.09.2022, 19:00 Uhr Amerlinghaus (Galerie) Stiftgasse 8, 1070 Wien

 

https://cba.fro.at/573686

Leave a Reply