contradictio.de

Kritik an Ideologien, Aufklärung über populäre Irrtümer, Kommentare zum Zeitgeschehen

[online] 09.06.2015 | Salzburg | USA und China – Kampf um die Hegemonie in der Welt

Von • Jun 9th, 2015 • Kategorie: Veranstaltungen

Aufzeichnung eines Vortrags von Renate Dillmann am 09.06.2015 an der Uni Salzburg.

 

Thema: Krisenschauplatz Ostasiatisches Meer: USA und China – Kampf um die Hegemonie in der Welt

 

Die Spannungen zwischen den USA und China haben 2015 vehement zugenommen. China baut die Spratly-Inseln, bisher unbewohnte Korallenriffe, zu militärischen Stützpunkten aus. Im Juni hatte die US-Luftaufklärung diverse Spionageflüge über das Gebiet geflogen und wurde von der chinesischen Luftwaffe an einem Tag acht Mal zum Verlassen des Luftraums aufgefordert. Ende Oktober lief der US- Zerstörer „Lassen“ in die 12-Meilen-Zone der Inseln ein; kurz darauf kündigt der Außenminister der USA an, er werde mit seinem malaysischen Kollegen mit dem Flugzeugträger „Roosevelt“ in die Region fahren. Das Ganze bewegt sich also bereits zum wiederholten Male hart an der Grenze oder ist bereits eine Art militärische Konfrontation. Ob es letztlich bei einem „Zwischenfall“ bleibt, wie es in der Sprache der Diplomatie heißt, oder ob es sich um den Beginn eines Kriegs zwischen beiden Nationen handelt, ist derzeit unklar.

 

Der folgende Vortrag zum Konflikt im ostasiatischen Meer wird weder mit Insiderwissen noch mit kühnen Einschätzungen aufwarten, wie sich dieser Konflikt weiter entwickeln wird. Stattdessen wird Dr. Renate Dillmann schlicht der Frage nachgehen, um was sich dieser Konflikt eigentlich in seinem Kern dreht.

 

Die Hauptthese: Die ehemals sozialistische Volksrepublik fordert die bestehende Weltordnung und deren westliche Nutznießer ausgerechnet dadurch heraus, dass sie als kapitalistische Großmacht so erfolgreich ist. China ist also ein welthistorischer Sonderfall: ein Entwicklungsland, das das wahrmacht, was die etablierten Weltmächte den Ländern der 3. Welt immer versprochen haben. Weil es ökonomisch und politisch zu ihnen aufschließt, reagieren die westlichen Mächte dabei längst praktisch auf den ungewollten Konkurrenten und sie jonglieren dabei zwischen Benutzung und Eindämmung. Das zeigt sich insbesondere am Verhältnis der USA zu China.

 

Der Vortrag fand Anfang Juni 2015 in der Uni Salzburg statt.

 

Er gliedert sich in sechs Punkte und ein Fazit:

 

  1. Einige Bemerkungen zur Vorgeschichte

 

  1. Chinas ökonomischer Aufstieg

 

  1. Erfolgreicher Kapitalismus braucht eine entsprechende Außenpolitik

 

  1. Die Weltmacht USA sieht sich herausgefordert

 

  1. China will sich nicht unterordnen

 

  1. Die aktuelle Auseinandersetzung im Südchinesischen Meer

 

Zusammenfassung und Fazit

 

 

http://renatedillmann.de/vortragstermine/

 

https://www.youtube.com/watch?v=ghlz-N3hsMQ

Tagged as: ,

Leave a Reply