contradictio.de

Kritik an Ideologien, Aufklärung über populäre Irrtümer, Kommentare zum Zeitgeschehen

Bochum | 21.06.2022 | Kritik der Sozialen Arbeit: Hilfe zur Lebensbewältigung?

Von • Jun 17th, 2022 • Kategorie: Veranstaltungen

Zeit: Dienstag | 21.06.2022 | 19 Uhr

Ort: Bahnhof Langendreer | Wallbaumweg 108 (Raum 6) | Bochum

Veranstalter: Gruppe K

 

Kritik der Sozialen Arbeit: Hilfe zur Lebensbewältigung?

 

Sozial motiviert sind irgendwie alle, die ein Studium der Sozialen Arbeit beginnen. Sie wollen mit Menschen arbeiten und ihnen in Notlagen helfen – und das nicht ehrenamtlich in ihrer Freizeit, sondern in einem anerkannten Beruf.

Das Tätigkeitsfeld ist ein breites Spektrum prekärer Existenzen, das von verwahrlosten Jugendlichen, arbeitslosen Erwachsenen, verarmten RentnerInnen, nicht integrierten AusländerInnen und Geflüchteten bis zu Menschen mit Behinderung, Missbrauchsopfern, Drogenabhängigen, Straffälligen oder solchen, die es noch werden können, reicht. Ihnen will die Soziale Arbeit helfen, mit ihren Problemen zurechtzukommen, Stichworte: Hilfe zur Selbsthilfe bzw. Hilfe zur Lebensbewältigung.

Uns stellen sich dabei einige Fragen, die wir diskutieren wollen:

 

– Wie sieht die „Hilfe“ in der Sozialen Arbeit aus?

– Warum ist in dieser Gesellschaft ständig Hilfe erforderlich?

– Wie sieht das Leben der KlientInnen aus, das es zu „bewältigen“ gilt?

– Fallen die Ergebnisse der Sozialen Arbeit tatsächlich so unbefriedigend aus aufgrund eines chronischen Geld- und Personalmangels? Woher kommt der eigentlich?

 

Unsere Behauptung: Soziale Arbeit hilft Menschen nicht, aus Armut und Not herauszukommen. Soziale Arbeit betreut Menschen in Armut und Not!

 

https://www.facebook.com/events/1048756769373809

Veranstaltungen

2 Responses »

  1. Gibt es eine Aufnahme eurer Diskussion die man sich anhören kann ?

  2. Es gibt eine Verschriftlichung:

    https://gruppe-k.org/wp-content/uploads/2017/10/Kritik-der-Sozialen-Arbeit.pdf

Leave a Reply