contradictio.de

Kritik an Ideologien, Aufklärung über populäre Irrtümer, Kommentare zum Zeitgeschehen

IVA: Keine Fake-News: Uns geht‘s gut!

Von • Jan 30th, 2019 • Kategorie: Allgemein

 

Keine Fake-News: Uns geht‘s gut!

 

„Die Arbeiterwohlfahrt kümmert sich seit 100 Jahren um Menschen, die Hilfe brauchen. Wohnungsmangel verschärft die sozialen Probleme in der Region, warnen die Chefs des Kreisverbandes“ (General-Anzeiger, 28.1.2019). Von solchen Nothelfern liest man fast täglich in der Zeitung, neben vielen anderen beruhigenden Meldungen.

Dazu ein Überblick von Suitbert Cechura.

„Konjunktur, Arbeitsplätze, Vermögen: Deutschland ging es noch nie so gut wie heute“ (Focus, 16.8.2018). Meldungen wie diese liest man immer wieder – „Nie zuvor ging es der Mehrheit der Deutschen so gut“ (Welt, 9.1.2017) – und die Presse kann sie offenbar nicht oft genug wiederholen. Und sie kann sie auch mit Zahlen untermauern:

„Die Deutschen werden trotz Zinsflaute in der Summe immer vermögender. Das Geldvermögen der Privathaushalte stieg im dritten Quartal 2018 erstmals über sechs Billionen Euro, wie die Deutsche Bundesbank berichtete.“ (WAZ, 17.1.2019). Angesichts dieser Lagebeschreibung stellt sich die Frage, warum sie den Bürgern immer wieder nahegebracht werden muss. Merken die denn nicht, wie gut es ihnen geht?

Sicher, die Öffentlichkeitsarbeiter der Nation machen auch Einschränkungen und halten mit der Wahrheit über soziale Härten nicht hinterm Berg. Dies will aber richtig eingeordnet sein.

 

Obdachlose

Altersarmut

Kinderarmut

Hartz IV

Niedriglohnsektor

Aufstocker

Lohn

Mieten

Autos

 

Bei so vielen Einschränkungen in Sachen Wohlstand stellt sich die Frage, welchen Deutschen denn die Konjunktur, die Arbeitsplätze und das Vermögen Gutes tun. Auch dazu hat die Presse einiges zu

vermelden: „2,5 Milliarden Dollar Plus am Tag – Das Vermögen der Superreichen stieg 2018 massiv an… ‚Die deutschen Milliardäre konnten ihr Vermögen im vergangenen Jahr um 20 Prozent steigern‘ heißt es in der Studie.“ (WAZ, 21.1.2019) Damit wollte die Zeitung keine Vorgabe für die nächsten Tarifrunden machen, sondern die Vermögensverteilung problematisieren. Dabei ist das Ergebnis in keiner Weise verwunderlich: Sorgt sich doch die gesamte Öffentlichkeit und Politik von der AfD bis zur Linken um das Wirtschaftswachstum der Nation. Was da wachsen soll, sind die Vermögen derer, die als Unternehmer oder Banker ihr Geld einsetzen, um es zu vermehren. Das hat offenbar im letzten Jahr für die Betreffenden hervorragend funktioniert. Der Rest der Deutschen darf sich daher ähnlich wie bei der Weltmeisterschaft mit ihnen freuen.

Als Deutsche sind sie mit dabei, diesmal sogar mit auf dem Platz. Wenn sie auch nicht zu den Gewinnern gehören, dürfen und sollen sie aber als Deutsche auf den Erfolg der anderen trotzdem stolz sein.

 

https://www.i-v-a.net/doku.php?id=texts19#keine_fake-newsuns_geht_s_gut

Leave a Reply