contradictio.de

Kritik an Ideologien, Aufklärung über populäre Irrtümer, Kommentare zum Zeitgeschehen

Wien | 06.12.2023 | Krieg in der Ukraine und anderswo – Blutige Lektionen über den Segen staatlicher Souveränität

Von • Nov 28th, 2023 • Kategorie: Veranstaltungen

AK Gegenpositionen lädt ein zum Vortrag:

Krieg in der Ukraine und anderswo
Blutige Lektionen über den Segen staatlicher Souveränität

Dr. Peter Decker
Mittwoch, 6.12.2023 um 19:30 Uhr
Werkl im Goethehof
Schüttaustraße 1, 1220 Wien

Seit bald zwei Jahren tobt der Krieg in Osteuropa, und alle Welt hat dazu eine Meinung. Für die richtige Sicht auf das Schlachten sorgen Regierung und die Organe der Öffentlichkeit. Aber auch abweichende Minderheiten beteiligen sich an einer Meinungsbildung, die sich um Fragen der Schuld an dem furchtbaren Geschehen dreht; sowie um das Recht der einen oder anderen Seite zu dem, was sie kriegerisch unternimmt; kurz darum, welche Kriegspartei Sympathie und Unterstützung, welche die persönliche ideelle und die praktisch wirksame Feindschaft der eigenen Regierung verdient. Kriege sind große, ja größte Moralfragen. Das ist kein Wunder, schließlich werden da Menschen im Staatsauftrag zum Töten verpflichtet und getötet und das in Dimensionen, die keine Mörderbande je hinbekommen würde. Da hat die perverse Prüfung Konjunktur, ob das, und was davon in Ordnung geht. Nirgendwo ist die beliebte Frage: „Dürfen die das?“ und „Wer darf da was?“ heißer. Im Westen ist die Frage für den Ukrainekrieg entschieden: Russland führt einen „Angriffskrieg“, es hat mit den Feindseligkeiten angefangen, auf seiner Seite liegt alles Unrecht. Es trifft die ganze Schuld an den menschlichen Opfern. Die angegriffene Ukraine verteidigt sich nur. Dazu hat sie alles Recht. Das Zuteilen von Schuld und Unschuld interessiert sich nicht dafür, worauf da der Ukraine das volle Recht zugesprochen wird. Dabei ist das kein Geheimnis; vom ukrainischen Präsidenten wird es laufend proklamiert: Mit dem Blut seiner Bürger verteidigt er die Souveränität seines Staates. Genau das tut, nach eigener Auskunft, der Aggressor auch. Von der Natur des hohen Gutes, das so viele Leichen wert ist, handelt der Vortrag.

https://gegenpositionen.at/aktuell/vortrag-krieg-blutige-lektionen-ueber-den-segen-staatlicher-souveraenitaet

Scheduled Veranstaltungen

4 Responses »

  1. Vgl:

    Ukraine, Gaza – die Kriege des Jahres 2023 (GS 4-23)
    Blutige Lektionen über den Segen staatlicher Souveränität – und über die bodenlose populäre Meinungsbildung darüber

    Im Krieg wird die Moralität der bürgerlichen Gesellschaft auf den Kopf gestellt: Was der Mensch im Frieden keinesfalls darf, andere Menschen umbringen, wird ihm nun befohlen; das Recht auf Leben, sein Schutz ein Höchstwert der Verfassung, weicht der Pflicht, es für den Staat hinzugeben.

    Die Umwertung der Werte macht den Krieg zur ultimativen moralischen Herausforderung. Er provoziert – ausgerechnet – das Bedürfnis nach Rechtfertigung. Bedeutende und weniger bedeutende Inhaber einer Meinung beantworten allen Ernstes die Frage, ob die große Schlächterei – für welche Kriegspartei und unter welchen Gesichtspunkten – in Ordnung geht.

    Nicht erst die unbedingte Parteilichkeit, mit der im NATO-Westen Schuld und Unschuld an den aktuellen Kriegen, Recht und Unrecht zum Bombardieren verteilt werden, schon die Frage, ob die das dürfen bzw. welche Kriegspartei was darf, die manche ja auch abweichend beantworten, ist ein einziger Fehler.

    https://de.gegenstandpunkt.com/artikel/blutige-lektionen-ueber-den-segen-staatlicher-souveraenitaet

  2. Gibt es einen Audiomitschnitt?

  3. Am besten immer beim Veranstalter fragen. Mir scheint aber, dass die Wiener ihre bisherigen Veranstaltungen nicht aufgezeichnet haben.
    Es gibt aber dies hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=FPpUA-TRtLs&ab_channel=99ZUEINS

    Und vielleicht zeichnen ja die Nürnberger am 21.12. auf.

  4. Zeit: Mittwoch | 13.12.2023 | 18:30 Uhr
    Ort: Amerlinghaus (Raum 4) | Stiftgasse 8 | 1070 Wien
    Veranstalter: AK Gegenpositionen

    „Krieg in der Ukraine und anderswo – Blutige Lektionen über den Segen staatlicher Souveränität“ (Fortsetzung)

    Am 13.12. bieten wir Gelegenheit, sich weiter über das Thema des Vortrags von letzter Woche zu verständigen und offen gebliebene Fragen zu diskutieren.

    https://gegenpositionen.at/aktuell/fortsetzung-der-diskussion-zum-thema-krieg-blutige-lektionen-ueber-den-segen-staatlicher-souveraenitaet

Leave a Reply