contradictio.de

Kritik an Ideologien, Aufklärung über populäre Irrtümer, Kommentare zum Zeitgeschehen

Online-Diskussion (SG) | 3. Mai 2022 | Zum Krieg in der Ukraine: Fallstricke moralischer Begutachtungen des Krieges

Von • Mai 1st, 2022 • Kategorie: Veranstaltungen

Online-Diskussion

Veranstalter: SG

 

Dienstag | 3. Mai 2022 | von 19:15 Uhr bis 21:45 Uhr Online-Diskussionsveranstaltung per Discord, der Link zur Teilnahme (nach Betätigung des Link im Register „Sprachkanäle“ auf „Allgemein“ klicken):

https://discord.gg/EvYa3ynb

 

Zum Krieg in der Ukraine: Fallstricke moralischer Begutachtungen des Krieges

 

Mitten in unserem Europa mit seiner einzigartigen Friedensordnung auf einmal wieder Krieg? Wie konnte es bloß dazu kommen? Wegen des Friedens, was denn sonst. Dort werden schließlich die Gründe für den Krieg geschaffen – von Staaten, die es in ihrem zivilen Verkehr so weit gebracht haben, dass sie meinen, sich wechselseitig eine vernichtende Niederlage beibringen zu müssen. Und dass die mächtigsten von ihnen nun im ‚Fall Ukraine‘ aufeinander losgehen, ist kein Zufall.

Doch leider wird sich nur allzu oft statt mit den Gründen der kriegerischen Eskalation mit einer ganz anders gearteten Frage befasst: Wer da im Recht ist und wer die Schuld an dem Gemetzel trägt?

Dass und warum diese Frage verkehrt ist, darüber wird zu diskutieren sein.

 

Lesetipp: Die Artikel aus dem GegenStandpunkt 1-22 zum Thema:

https://de.gegenstandpunkt.com/publikationen/zeitschrift/gegenstandpunkt-1-22

 

https://sozialistische-gruppe.de/zum-krieg-in-der-ukraine-fallstricke-moralischer-begutachtungen-des-krieges/#more-280

Veranstaltungen

2 Responses »

  1. Online-Diskussion
    Veranstalter: SG

    Dienstag | 17. Mai 2022 | von 19:15 Uhr bis 21:45 Uhr
    Online-Diskussionsveranstaltung per Discord, der Link zur Teilnahme (nach Betätigung des Link im Register „Voice Channels“ auf „General“ klicken):
    https://discord.gg/bBKdfUmT

    Die „Zeitenwende“
    Wie deutscher Militarismus und europäische Friedensordnung zusammengehört

    Eine Zeitenwende hat die deutsche Regierung ausgerufen. Sie muss es wissen. Sie macht sie ja.

    Was sie da macht, erklärt sie ihrem Volk. Der Hauptpunkt der Erklärung geht so: Die Staatenwelt im Allgemeinen, Europa im Besonderen und ganz besonders Deutschland sind ohne eigenes Zutun und gegen alle Erwartungen in einer neuen Epoche aufgewacht. Die ist durch „Putins Krieg“ definiert. Der zerstört nämlich nicht nur die Ukraine in ihrer bisherigen Verfassung, sondern Europas Frieden und Friedensordnung.

    In dieser Erklärung bleiben ein paar nicht unwesentliche Punkte offen, nämlich, was Russland da zerstört und worin dann die „Zeitenwende“ besteht. Diese Punkte sollen geklärt werden.

    Lesetipp: „Eine Zeitenwende“, in: GegenStandpunkt 1-22; frei abrufbar auf: https://de.gegenstandpunkt.com/artikel/zeitenwende

    https://sozialistische-gruppe.de/die-zeitenwende/#more-283

  2. Das Elend des Pazifismus

    Die konsequente Karriere von Kriegsgegnern zu gewissenhaften Militaristen
    Ehemalige deutsche Pazifisten propagieren heute deutsche Gewalt gegen Jugoslawien. Der Wert Gewaltfreiheit ist ersetzt durch den Glauben an die gute Gewalt Deutschlands, die Parteilichkeit für die eigene Nation ist stillschweigender Ausgangspunkt. Der Blick zurück zeigt: auch frühere Friedensbewegte waren keine bedingungslosen Anhänger ihrer Werte.

    (aus dem GSP. 1/1996)

    https://de.gegenstandpunkt.com/artikel/elend-pazifismus

Leave a Reply