contradictio.de

Kritik an Ideologien, Aufklärung über populäre Irrtümer, Kommentare zum Zeitgeschehen

Protokoll des jour fixe München vom 07.12.20

Von • Dez 16th, 2020 • Kategorie: Protokolle

Protokoll des jour fixe München vom 07.12.20

1. Schule der Konkurrenz
2. EZB (BVG-Urteil; 1,8 Billionen Euro-Deal)

 

https://de.gegenstandpunkt.com/sites/default/files/jf-protokolle/jf201207-Schule%20der%20Konkurrenz%20Schluss%20-%20EZB%20Euro.pdf

https://de.gegenstandpunkt.com/jfp/jf-protokolle

 

Das Thema für das nächste Mal – am 11.1.2021 – wird rechtzeitig auf der GS-Internetseite bekannt gegeben.

3 Responses »

  1. Thema am 11.01.21:
    Amerika im Wahljahr 2020 – Chronik eines „Kampfes um die Seele Amerikas“ (GSP 04-20)

    „Ich wähle den Präsidenten, unter dem ich mehr Geld verdiene.“ (Ein namensloser hard-working Amerikaner im deutschen Fernsehen)

    Das ist schon sehr nahe an der wahren Seele Amerikas: am falschen Materialismus kapitalistischer Konkurrenz, in der das Land der unbegrenzten Möglichkeiten sich nicht übertreffen lässt. Aber was die zweite Welle des Wahlkampfes des Donald Trump – nach 2016 – um „America first!“ betrifft, ist das noch nicht einmal die halbe Wahrheit. Im offiziell losgetretenen ‚clash of cultures‘ zwischen populistischen Lügen und demokratischer Heuchelei geht es um nichts Geringeres als die Moral der Nation – also den Gehorsam des Volkes, auf dem im Land der Freien die Weltmacht der Staatsgewalt beruht.

    https://de.gegenstandpunkt.com/jour-fixe/jour-fixe-muenchen

  2. Jour Fixe in München
    Es werden aktuelle Fragen aus der Innen- und Weltpolitik besprochen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Diskussion von Artikeln der letzten Ausgabe der Zeitschrift GEGENSTANDPUNKT.
    Adresse
    s. u.
    Zeit
    jeweils montags, 19:00 Uhr
    Die nächsten Termine
    11.01.2021
    25.01.2021
    08.02.2021
    22.02.2021
    08.03.2021
    22.03.2021
    12.04.2021
    26.04.2021
    Bis auf weiteres findet der Jour Fixe München online als Audiowebkonferenz auf der Plattform Zoom statt.
    Die Teilnahme an Audiowebkonferenzen per Zoom ist von PCs, Tabletts und Smartphones aus möglich. Man kann sich in ein Zoom-Meeting direkt über den Browser zuschalten oder über die auf dem eigenen Gerät installierte ‘Zoom Client für Meetings‘ – Software. Geräte, die unter iOS oder android laufen, benötigen die entsprechende ‚Zoom Cloud Meetings‘ – App. Für die Teilnahme an einem Meeting ist es – egal, auf welchem der oben genannten Wege die Zuschaltung erfolgt – nicht erforderlich, bei Zoom unter Angabe einer Emailadresse einen Account einzurichten und sich über diesen für die jeweilige Sitzung anzumelden. Für die Zuschaltung genügt die Angabe eines beliebig wählbaren Namens, z.B. eines Vor- oder Spitznamens.
    Zur Teilnahme an einem Meeting wird die ID des Meetings benötigt sowie das zugehörige Passwort (= Meetingkenncode). Wie bisher werden jeweils Datum und Thema des Jour Fixe auf der Website des Verlags veröffentlicht und nun durch die zugehörige Angabe von Meeting-ID und Passwort ergänzt.
    Außer den im folgenden aufgeführten Hinweisen zur Teilnahme an einem Meeting wird von Seiten des Verlags kein weiterer technischer Support zur Verfügung gestellt. Auf den von Zoom auf seiner Website bereitgestellten umfangreichen Support weisen wir hin.
    Beispielhaft im folgenden die Schrittte zur (erstmaligen) Teilnahme am Jour Fixe als Zoom-Meeting unter Verwendung eines Windows-Rechners direkt über den Browser ohne Installation der Zoom-Software:
    • Um an einem Meeting teilzunehmen, muss im Browser die Adresse zoom.us eingegeben werden.
    • Auf der Startseite von Zoom ist die Möglichkeit „Einem meeting beitreten“ auszuwählen.
    • Danach ist die Besprechungs- bzw. Meeting ID einzugeben und „Beitreten“ auszuwählen.
    • Als nächstes kann man entweder die Zoom-Software herunterladen oder „meeting eröffnen“ auswählen – letzteres, ohne sich von der Formulierung „Wenn Sie den Zoom-Client installiert haben“ irritieren zu lassen. Durch die Auswahl von „meeting eröffnen“ erhält man die Möglichkeit, die Anwendung über „starten Sie sie über Ihren Browser“ zu starten.
    • Im weiteren muss ein beliebig wählbarer Name eingegeben werden und die Prozedur zur Bestätigung, dass man kein Roboter ist, ausgeführt werden. Anschließend „Beitreten“ auswählen.
    • Nach Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen als nächstes gemäß Aufforderung das Passwort des Meetings (= Meetingkenncode) eingeben und „Beitreten“ auswählen.
    • Nach Auswahl „Per Computer an Audio teilnehmen“ ist man dem Meeting zugeschaltet, u.U. sind noch Zugriffsrechte auf Mikrofon/Lautsprecher zu erteilen.
    • Am linken unteren Rand des Bildschirmfensters befindet sich das Mikrofon-Icon, mit dessen Anklicken das Mikrofon an- und ausgeschaltet wird. Bei Beitritt zum Meeting ist das Mikrofon standardmäßig ausgeschaltet.
    • Bitte stets darauf achten, dass das eigene Mikrofon ausgeschaltet ist, solange man selber nicht sprechen will!
    • Bitte auch darauf achten, dass nicht versehentlich die Funktion Video gestartet wird!
    Thema am 11.01.21:
    Amerika im Wahljahr 2020 – Chronik eines „Kampfes um die Seele Amerikas“ (GSP 04-20)

    Zugangsdaten zum Jour Fixe München als Zoom-Webkonferenz am Montag, 11.01.21:
    Meeting-ID: 95427134476
    Meeting-Kenncode: 640635
    Beitritt zur Webkonferenz: ab 19.00 h
    Beginn der Diskussion: 19.15 h

  3. Neues Protokoll zum Jour Fixe vom 11.01.21: Amerika im Wahljahr 2020 (GS 4-20)

    Von welchem Standpunkt aus fordert Trump das Wahlvolk auf, ihn zu wählen?
      
     — Jeder Politiker, sowohl Biden als auch Trump, bezieht sich auf die Gegensätze in der Gesellschaft. Der Populist Trump geht mit dem Standpunkt in den Wahlkampf, dass in ihm die Einheit der Nation personifiziert ist. Als Führungsgestalt sieht er sich identisch mit dem Willen des Volkes, die Sicherheit der Nation sieht er gewährt mit seinem Regieren. Alle, die nicht an ihn glauben, sind „Feinde der Nation“. Das macht die Besonderheit dieses Wahlkampfes aus.
       — Trump wirbt für sich mit der Schlagkraft der USA und die ist identisch mit seiner Person. Wenn sie ihn wählen, ist die Macht Amerikas gesichert. Deshalb sind seine Gegner in der Wahl Gegner der Nation, die es zu bekämpfen gilt.

    Die Sicherung der Macht der Nation ist für Trump das gleiche, wie die Sicherung der Macht für ihn. Alle, die sich im Wahlkampf gegen seinen Anspruch auf Wiederwahl stellen, sind nicht einfach Konkurrenten um ein Amt in der Demokratie, sondern Feinde des Volkes. Trump nimmt die Gegensätze in der Gesellschaft, die sich aus den ökonomischen Rollen der Bürger ergeben, nicht als solche, sondern als Erfindungen der Feinde des Volkes und so auch die Gegensätze, die aus den unterschiedlichen politischen Auffassungen zu irgendwelchen politischen Maßnahmen resultieren. Er kennt nur den Gegensatz: für oder gegen mich.

       — In der Einleitung des Artikels ist die Rede von … (Forts.):

    https://de.gegenstandpunkt.com/sites/default/files/jf-protokolle/jf210111-Amerika-Wahljahr-2020.pdf

    vgl. https://de.gegenstandpunkt.com/dossier/letzte-kapitel-amerikanischen-wahlkampfes

Leave a Reply