contradictio.de

Kritik an Ideologien, Aufklärung über populäre Irrtümer, Kommentare zum Zeitgeschehen

Nürnberg | 05.06.2019 | Sozialversicherungspflichtig beschäftigt? Herzlichen Glückwunsch!

Von • Mai 28th, 2019 • Kategorie: Veranstaltungen

Vortragsveranstaltung
Mittwoch, 5. Juni 2019, 19:15 Uhr,
Villa Leon, Philipp-Koerber-Weg 1, Nürnberg

Veranstalter: Sozialistische Gruppe/ Hochschulgruppe Erlangen-Nürnberg

Sozialversicherungspflichtig beschäftigt? Herzlichen Glückwunsch!
Von den notwendigen und wenig bekömmlichen Leistungen des Sozialstaats

Denn wenn man davon absieht,
– wie viel Geld man für wie viel und was für eine Sorte Arbeit „in seinem Job“ überhaupt verdient,
– dass man die Hälfte des verdienten Geldes wieder abdrücken kann, bevor man sie überhaupt aufs Konto bekommen hat,
– dass die Leistungen, auf die man sich ein Recht erwirbt, so begrenzt sind, dass einem „private Vorsorge“ schon lange nicht mehr erspart bleibt;

und wenn man es gleichzeitig für ganz normal hält,
– dass zur Erwerbsarbeit solche „Wechselfälle“ wie Entlassung, Krankheit und Alter einfach irgendwie dazugehören, die alle immer dasselbe, nämlich Einkommensverlust bedeuten,
– dass man in den „guten Zeiten“ nie so viel Geld beiseite legen kann, damit man zwischendurch oder hinterher davon leben könnte,
– dass es also nicht geht, privat „von seiner Hände Arbeit“ über die Runden zu kommen,

dann kann man es tatsächlich für ein Glück halten, dass man selbst zu denen gehört, um die sich der Staat mit seinen Versicherungen kümmert. Das erspart einem auch jeden Gedanken daran, warum er das und wie er das tut und was das alles über das wunderbare freiheitlich-marktwirtschaftliche System des Arbeitens und Arbeitenlassens verrät, das ohne eine gehörige Portion staatlich organisierter Zwangssolidarität offensichtlich nicht auskommt.

Den Vortrag hält ein Redakteur der Politischen Vierteljahreszeitschrift GegenStandpunkt
Infos unter: http://www.sozialistischegruppe.de

Veranstaltungen
Villa Leon, Philipp-Koerber-Weg 1, Nürnberg Map

2 Responses »

  1. Neues Protokoll zum Jour fixe vom 20.05.2019:

    Sozialversicherung: I. Rentenversicherung (GS 1-19)

    An der Art, wie die Sozialversicherungen konstruiert sind, wie Ein- und Auszahlungen geregelt sind, kann man einiges über die Lebenslage der Leute, die Sozialversicherungen brauchen, und über das ökonomische System, das dieser Lebenslage zugrunde liegt, erfahren. Die zwei Eck- punkte der Rente sind: 1. es gibt eine Regelaltersgrenze, die aktuell bei 67 Jahren liegt, 2. die durchschnittliche Rente liegt bei 48% des durchschnittlichen Lohns…

    https://de.gegenstandpunkt.com/sites/default/files/jf-protokolle/jf190520-sozialversicherungen.pdf

    —-

    Vgl. dazu den betr. Artikel im GS 1-19

    Arbeiten im Kapitalismus geht offensichtlich nur, wenn der Staat einen Großteil des privaten Lohneinkommens seiner arbeitenden Bevölkerung zwangsweise kollektiviert und damit ein umfassendes System von Sozialkassen unterhält.

    I. Die Rentenversicherung
    1. Der Erwerb von Entgeltpunkten
    2. Der ‚dynamisierte‘ Wert der Entgeltpunkte
    3. Die lebenslängliche Reproduktion aus Geld für Arbeit: Leistung einer staatlich erzwungenen Solidarität

    II. Die Arbeitslosenversicherung
    1. Arbeitslosengeld und -amt: Hilfe bei der Bewältigung eines individuellen Schicksals
    2. Der keineswegs individuelle Grund der Arbeitslosigkeit
    3. Lastenträger und Nutznießer der Arbeitslosigkeit und ihrer Versicherung
    4. Zusatz: Hartz IV

    III. Die Unfallversicherung
    1. Die Arbeitskraft als gefährdetes Eigentum
    2. Eine Sozialversicherung für die Klasse der Unternehmer

    IV. Die Krankenversicherung
    1. Die Leistungen der Krankenversicherung für die Lohnarbeiterexistenz
    2. Die Produktivkraft der Abstraktionsleistungen des Medizinbetriebs
    3. Die Haltbarkeit des Tauschgeschäfts von Gesundheit und Geld

    V. Die Pflegeversicherung
    1. Unterstützung für die Pflegefälle durch ein defizitäres Bezuschussungswesen
    2. Unterstützung für die Angehörigen bei ihrer Inanspruchnahme
    3. Die Finanzierung proletarischer Unkosten

    VI. Zusatz: Die Sozialhilfe

    VII. Das ewige Reformwerk der Sozialversicherungen

    https://de.gegenstandpunkt.com/artikel/stichwort-sozialversicherungen

  2. Zeit: Mittwoch | 26. Juni 2019 | 19:15 Uhr
    Ort: Nachbarschaftshaus Gostenhof | Adam-Klein-Str.6 | Nürnberg
    Veranstalter: Sozialistische Gruppe (SG) – Hochschulgruppe Erlangen/Nürnberg

    „Die gesetzliche Krankenversicherung“

    Der Sozialstaat sorgt dafür, dass die Gesundheit der Lohnarbeiter als Verschleißartikel eingesetzt werden kann.

    http://www.sozialistischegruppe.de/

Leave a Reply