contradictio.de

Kritik an Ideologien, Aufklärung über populäre Irrtümer, Kommentare zum Zeitgeschehen

Bielefeld | 15.02.2018 | Die Dieselaffäre – Vom imperialistischen Charakter von Stickoxidwerten, Betrugssoftware und Fahrverboten

Von • Feb 13th, 2018 • Kategorie: Veranstaltungen
15. Februar 2018
19:00

Zeit: Donnerstag | 15. Februar 2018 | 19:00 Uhr
Ort: Bürgerwache Siegfriedplatz | Rolandstr. 16 | 33615 Bielefeld

Veranstalter: AG Analyse und Kritik

 

Die Dieselaffäre – Vom imperialistischen Charakter von Stickoxidwerten, Betrugssoftware und Fahrverboten

 

Im Herbst 2015 erwischt die US-Umweltbehörde einen VW-Diesel mit dem 30-fachen der vom US-Umweltrecht erlaubten Stickoxid-Menge. Im Sommer 2017 wird in Deutschland ein Autogipfel anberaumt, den Politik und Industrie für dringend nötig halten, weil das „Vertrauen“ in die deutsche Schlüsselindustrie und damit in den Industriestandort überhaupt beschädigt ist.

Um wessen „Gesundheit“ soll man sich da Sorgen machen?

 

Die Nation ist sich einigermaßen einig, dass als Grund der Malaise auf Seiten der Vorzeigeindustrie beispielloses „Fehlverhalten“ bzw. „Versagen“ inklusive „krimineller Energie“ vorliegt, begleitet von großen „Versäumnissen“ der Regierung wegen „zu großer Nähe“ zur Industrie, so dass die nötige Kontrolle und Aufsicht über die Automanager durch verantwortliche Politiker fehlt.

Wo kommt bloß die Macht und Wirksamkeit der deutschen Autoindustrie her, die die deutsche Politik kontrollieren soll?

All die Vorwürfe münden einsinnig in Plädoyers für den zukünftigen Erfolg dieser Industrie, schließlich hängt das Wohl der ganzen Nation davon ab, bilanziert in den Millionen Arbeitsplätzen. Diesen Schluss ziehen alle – Politiker, Öffentlichkeit, Arbeiter-Organisationen – aus der Abhängigkeit des nationalen Lebensprozesses von dem deutschen Industriekomplex „Automobil“.

Worin besteht diese Abhängigkeit und was spricht für sie?

Kann überhaupt von „Versagen“ und „Fehlern“ auf Seiten der Industrie und der deutschen Politik die Rede sein? Wenn VW in den USA mit Dieseln auffliegt, die schmutziger sind als das Gesetz erlaubt, dann liegt allemal vor, dass es die deutsche „Vorzeigeindustrie“ im Weltmarkt sehr weit gebracht hat.

Wobei und womit wäre auch mal eine Frage wert und soll auf dem öffentlichen Diskussionstermin der AG Analyse & Kritik erörtert werden.

 

 

https://www.facebook.com/events/909704272523075/

 

Leave a Reply