contradictio.de

Kritik an Ideologien, Aufklärung über populäre Irrtümer, Kommentare zum Zeitgeschehen

Gruppe K: Kritik der sozialen Arbeit

Von • Nov 1st, 2017 • Kategorie: Allgemein

Gruppe K: Kritik der sozialen Arbeit

 

I – Vorbemerkung

II – Einleitung

III – Was ist Gegenstand Sozialer Arbeit / Womit ist sie befasst?

IV – Wie bezieht sich Soziale Arbeit auf Elendslagen?

V – Wie bezieht sich die Soziale Arbeit selbst auf diese Bestimmungen?

„Zusammenfassend lässt sich festhalten: Egal wie professionell die Soziale Arbeit wird, egal wie kritisch sie sich zu den Rahmenbedingungen ihres Handelns stellt, egal wie sehr sie ihre Methoden verfeinert – ihre Fälle werden nicht weniger. Es ist eben offensichtlich nicht so, dass erfolgreiche Sozialarbeit die Probleme, denen sie sich widmet, aus der Welt schaffen kann – genauso wenig im Übrigen, wie die Existenz und Arbeit der Polizei Kriminalität verhindert. Ebenso wie die Polizei lebt die Sozialarbeit als Beruf davon, dass diese Gesellschaft, in der um Eigentum konkurriert werden muss, notwendigerweise eine nicht geringe Zahl an Menschen erzeugt, die materiell scheitern oder subjektiv an ihr verrückt werden. Die Auseinandersetzung um das sozialarbeiterische Berufsethos ist da fast zynisch: schließlich ist die Hilfsbedürftigkeit der sozialarbeiterischen Klientel nicht natürlich zustande gekommen!

Was folgt jetzt aus alle dem?

Die Soziale Arbeit muss nicht besser gemacht werden, sich nicht emanzipieren und auch nicht politisieren, sie muss weg. Und zwar nicht von jetzt auf gleich, sondern weil sie ihre gesellschaftliche Grundlage verliert und damit nicht mehr notwendig ist. Damit sie nicht mehr notwendig ist, muss sich also diese Gesellschaft verändern, Kapitalismus und Ausbeutung aufhören und eine andere Form des Zusammenlebens gefunden werden.

Kritik der Sozialen Arbeit ist für uns deshalb Kritik einer Gesellschaft, die Soziale Arbeit braucht!“

[Anmerkung: Der vorliegende Text ist die schriftliche Fassung eines Vortrags, den wir gerne halten und über den wir auch gerne diskutieren bei Fragen oder Einwänden.]

 

http://gruppe-k.org/wp-content/uploads/2017/10/Kritik-der-Sozialen-Arbeit.pdf

Leave a Reply