contradictio.de

Kritik an Ideologien, Aufklärung über populäre Irrtümer, Kommentare zum Zeitgeschehen

[online Teil 1 + 2] Bremen | 27.04./18.05.2017 | US-Präsident Trump: Ein Staatsmann mit einer Mission (Teil 1 + 2)

Von • Mai 22nd, 2017 • Kategorie: Veranstaltungen
27. April 2017
19:00
18. Mai 2017
19:00

Ort: Bürgerhaus Weserterrassen, Osterdeich 70b, Bremen

Datum & Uhrzeit:  Donnerstag, 27. April 2017, 19:00 Uhr

 

 

US-Präsident Trump: Ein Staatsmann mit einer Mission (Teil 1)

 

Und:

 

Ort: Bürgerhaus Weserterrassen, Osterdeich 70b, Bremen

Datum & Uhrzeit:  Donnerstag, 18. Mai 2017, 19:00 Uhr

 

US-Präsident Trump: Ein Staatsmann mit einer Mission (Teil 2)

„America first“: Unmissverständliche Ansagen an den Rest der Welt

(Fortsetzung des Vortrages vom 27.04.)

 

https://www.argudiss.de/sites/default/files/ank/anhang%28pdf%29/trump_hb_0417_ank-d.pdf

 

Update:

Die Aufzeichnung des erstes Teils ist online verfügbar:

 

https://www.argudiss.de/sites/default/files/doku/gesamtaufnahmen%28mp3%29/trump1_hb_0417_ges.mp3

 

https://www.argudiss.de/node/412

 

Update-2

Auch die Aufzeichnung des zweiten Teils ist nun online verfügbar:

Die Außenpolitik der neuen US-Regierung wird einer kritischen Darstellung unterzogen im Bremer Vortrag vom 18. Mai 2017

 

Donald Trumps „America first“: Unmissverständliche Ansagen an den Rest der Welt

 

https://www.argudiss.de/donald-trumps-america-first-unmissverstaendliche-ansagen-den-rest-welt

 

https://www.argudiss.de/sites/default/files/doku/gesamtaufnahmen%28mp3%29/trump2_hb_0517_ges.mp3

One Response »

  1. G20 in Hamburg: Der Gipfel gemeinsamer Verantwortung
    – Imperialistische Konkurrenz in Höchstform

    G20-Präsidentin Merkel hat als Devise ausgegeben, dass die teilnehmenden Staaten „besondere Verantwortung für die Lösung aller globalen Fragen“ wie Klimawandel, Hunger und Flüchtlinge tragen, weil „sie immerhin drei Viertel des Handels und über vier Fünftel des Bruttoinlandsprodukts der Welt vereinen“. Wie schön, dass das Menschheitskollektiv, das gemeinsam unter allerlei vom Himmel gefallenen Problemen leidet, dann doch einen offensichtlich überhaupt nicht gemeinsamen Reichtum aufzuweisen hat, der sich irgendwie in ein paar Elite-Nationen sammelt. Die sind darum die berufenen Helfern für den betroffenen Rest. Solche Mächte haben „besondere Verantwortung“, verlangen also vom Rest der Welt und gegeneinander, dass sie verbindlich bestimmen, worin die „globalen Fragen“ und ihre „Lösung“ bestehen sollen.

    Neu ist dieses Jahr, dass der Chef des größten und mächtigsten Mitglieds des G20-Clubs an der Heuchelei gemeinsamer Verantwortung für die Probleme der Menschheit kein Interesse mehr hat. Für Deutschland eine große Herausforderung: Schafft es der Exportweltmeister und die europäische Führungsmacht, eine Front der G19 gegen den „Klima-Leugner“ und „Flüchtlings-Hasser“ Trump hinter sich zu bringen? Also sich zur Führungsmacht der Staaten zu machen, die sich zu reich und zu mächtig finden, um sich von den USA bei der „Lösung aller globalen Fragen“ ignorieren zu lassen? Die Menschheit darf auf jeden Fall gespannt sein, für welche Manöver imperialistischer Gipfeldiplomatie Klimawandel, Hunger und Flüchtlinge dieses Mal gut sind.

    Worum es bei solchen Weltwirtschaftsgipfeln geht und was den aktuellen G20-Gipfel so speziell macht, darüber wollen wir am 15.6.17 diskutieren.

    Bremen, Bürgerhaus Weserterrassen, Osterdeich 70b
    Donnerstag, 15. Juni 2017 19:00 Uhr

    https://www.argudiss.de/sites/default/files/ank/anhang%28pdf%29/g20-gipfel_hb_0617_ank-f.pdf

Leave a Reply