contradictio.de

Kritik an Ideologien, Aufklärung über populäre Irrtümer, Kommentare zum Zeitgeschehen

[online] Hannover | 28.11.13 | Demokratie und Wahlen

Von • Dez 2nd, 2013 • Kategorie: Veranstaltungen
28. November 2013
00:00

Überarbeiteter Mitschnitt eines Vortrags an der Uni Hannover im Rahmen der AStA-Veranstaltungsreihe ‚unbekannt verzogen‘:

 

Demokratie und Wahlen (2013-11-28)

 

Ankündigung:

Die einen wählen aus Überzeugung, weil sie glauben, dass „jede Stimme zählt“ und „ihre“ Partei sie angemessen vertritt, und beklagen sich höchstens hinterher über „gebrochene Wahlversprechen“; die anderen entdecken zwischen sich, den Parteien und dem Staat durchaus generelle Interessengegensätze, die sie aber für unvermeidlich halten, und wählen „das kleinere Übel“; wieder andere verweigern ihre Stimmabgabe, weil sie sich von „denen da oben“, die „sowieso machen, was sie wollen“, generell „verarscht“ vorkommen, und das nehmen ihnen PolitikerInnen und PolitikwissenschaftlerInnen, die sich um den Zusammenhalt des demokratischen Gemeinwesens sorgen, als Pflichtverletzung übel.

Welchen Zwecken die Wahlen in der parlamentarischen Demokratie dienen, was Regierte und Regierende von ihnen haben und wie das Verhältnis zwischen dem Volk als Souverän und den von ihm abgeordneten StaatsdienerInnen objektiv zu bestimmen ist, soll in diesem Vortrag vorurteilslos untersucht werden. Dabei werden die üblichen staatstragenden wie kritischen Auffassungen der StimmbürgerInnen, der PolitikerInnen und der Politikwissenschaft über den Sinn und Zweck der Wahlen und die Aufgaben der Wählenden und Gewählten in einer funktionierenden Demokratie ihr Fett wettkriegen – versprochen

 

Organisiert von:

AStA Uni Hannover

 

http://unbekanntverzogen.blogsport.de/veranstaltungsreihe/waehlen-aendert-nichts-oder-doch/

 

Bei etwa 1:04 Std. wurde eine Passage nachgesprochen, weil die Ausführung zu Art. 79 Abs. 3 GG, wo Änderungen der Artikel 1 und 20 für unzulässig erklärt werden, unzureichend war. Referiert wurde, dass Artikel 1 bis 20 für sakrosankt erklärt werden. Ein Teilnehmer, der Jura-Student ist, hatte das dem Wortlaut des Art. 79 entsprechend korrigiert, und es entbrannte dann eine Diskussion über die richtige Auslegung. Die nachgesprochene Passage nimmt bezug auf Art. 1 Abs. 3 GG sowie Art. 20 Abs. 3 GG und weist nach, dass mit deren Ewigkeitscharakter auch die Artikel 2-19 ihrem wesentlichen Gehalt nach für ewig geltend erklärt werden.

Nach Ende des Vortrags entspann sich eine Diskussion über die Abschaffung des Privateigentums, die zu verwirklichende Kommune sowie die möglichen Gründe, warum der Kommunismus zwar eine schöne Idee, aber nicht realisierbar sei. Man kennt die Einwände zur Genüge: Die „Menschennatur“ oder die psychologische Disposition, welche die Menschen historisch mitschleppen, bringen immer wieder „Gier“ und Konflikte hervor, zu deren Zähmung und Regelung dann doch wieder Staat, Recht und Eigentum nötig seien. Da diese ca. 30minütige Diskussion wirr und sehr redundant war und nichts zur Klärung der im Referat behandelten Fragen beitrug, wurde sie aus dem Mitschnitt entfernt.

Die letzten ca. 8min. der Aufnahme schließen daran an und wenden die Debatte wieder auf das Vortragsthema hin.

 

http://kapitalkritik.blogsport.de/2013/12/01/demokratie-wahlen-vortragsmitschnitt/

 

https://dl.dropboxusercontent.com/s/hlaqwt2jmssw8ma/2013-11-28%20Demokratie%20%26%20Wahlen%20%28kurz2%29.mp3?dl=1&token_hash=AAGLnOau0xg8tQj3xZ2df2zGjh5YSRiE8ZWdzLr0KtujRA

4 Responses »

  1. Ein hervorragender Vortrag; gehört mit zum Besten, was man in letzter Zeit zu diesem Thema hören konnte. Zur Kenntnisnahme nachdrücklich empfohlen!

  2. Wenn dieses Lob mit wenigstens einem kleinen Argument oder Beleg unterfüttert worden wäre, hätte es vielleicht Gewicht haben können, so sagt es weder was über den Referenten, den Namenlosen, noch über den Kommentator.

  3. Auf meinem Blog neoprene.blogsport.de hat es mittlerweile sowohl eine grundlegende Kritik von Krim an den anfänglichen Ausführungen des Referenten (ich hatte sie abgeschrieben) gegeben als auch eine erste prompte Antwort des Refrerenten auf diese Kritik:
    http://neoprene.blogsport.de/2013/12/04/selbstbewusstsein-mal-mit-mal-ohne-anfuehrungsstriche/A

  4. Der Link zur Audiodatei ist tot. Könnte die jemand freundlicherweise aktualisieren / neuhochladen?

    Danke!

Leave a Reply