contradictio.de

Kritik an Ideologien, Aufklärung über populäre Irrtümer, Kommentare zum Zeitgeschehen

Freies Radio Stuttgart – Sendung vom 15.05.2012

Von • Mai 20th, 2012 • Kategorie: GSP-Radio

GegenStandpunkt – Kein Kommentar beim Freien Radio Stuttgart – Sendung vom 15.05.2012:

Günther Grass: Deutscher Nationaldichter vergeht sich an der Nationalmoral. Oder doch nicht?

Israel wolle mit einem atomaren Erstschlags den Iran vernichten und Deutschland mit der Lieferung von U-Booten würde zum „Zulieferer des Verbrechens“.

An der öffentlichen Aufregung merkt man, dass Grass mit seiner Kritik ein Tabu gebrochen hat: Kritisch sein mag das Grasssche Markenzeichen sein, diese Kritik gehört sich aber nicht; weil gegen Israel gerichtet, ist sie automatisch Antisemitismus und verstößt gegen den selbstauferlegten nationalen Konsens. Und der verlangt ein riesengroßes Schuldbekenntnis: Deutschland pflegt demonstrativ ein welthistorisch einmaliges schlechtes Gewissen. Und genau damit, mit dem Bekenntnis zu einer nicht wieder gut zu machenden Schande hat Deutschlands Wiedereintritt in die Weltpolitik angefangen. Das Bekenntnis zu den vergangenen und nicht zur Wiederholung vorgesehenen Schandtaten des Vorgängerregimes adelt den neuen deutschen Staat von der Stunde Null an.

Den Kunstgriff, sich mit dem immer währenden Bekenntnis zur Unauslöschlichkeit des Verbrechens selbst ins Recht zu setzen, beherrscht Grass mindestens genauso gut wie alle anderen deutschen Vergangenheitsbewältiger. Weil aus seinem Land mit seinen „ureigenen Verbrechen“ U-Boote nach Israel geliefert werden, mit denen wiederum „Verbrechen“ begangen werden sollen, will er es einfach nicht mehr aushalten können, so kommentarlos für Israel zu sein, wie es ihm als gutem Deutschen eigentlich anstünde.

http://www.freie-radios.net/48315

 

Leave a Reply